Tourismus

Die Region im unteren Teil des Thunersees bietet viele Freizeitangebote und Touristenmagnete. Von den Beatushöhlen bis zur schönsten Bucht Europas in Spiez erstrecken sich die Hügel der Voralpen entlang des Seebeckens. Hotspots mit hoher Aufenthaltsqualität und Erholungsmöglichkeiten bieten grosse Abwechslung.


Thunersee Schlösser

Im Gebiet des Wirtschaftsraumes Thun befinden sich fünf einzigartige Schlösser. Die Marketingplattform «Thunersee Schlösser» gibt gesammelt Auskunft über das Schloss Hünegg, das Schloss Oberhofen, das Schloss Schadau, das Schloss Spiez und das Schloss Thun. In den Schlössern Hünegg und Oberhofen sind zudem Museen beheimatet, in denjenigen von Spiez und Thun Ausstellungen. Das Schloss Schadau wurde im Jahr 2019 als Gasthaus mit Boutique Hotel und Restaurant neu positioniert.

Thunersee Schlösser


Rebbau

An den Südhängen des rechten Thunerseeufers befinden sich die Rebberge Oberhofen und Hilterfingen. Seeklima und Alpensonne ermöglichen gute Rahmenbedingungen für die lokale Weinproduktion. Auf der gegenüber liegenden Seeseite befindet sich der Rebberg Spiez, dessen Rebbaugenossenschaft sich mit «Alpiner Weinkultur» auf dem Markt profiliert. Alle Rebmeister des Rebbaus in der Region Thunersee wurden bereits mit Auszeichnungen geehrt.

Rebbau Hilterfingen     Rebbau Oberhofen     Rebbau Spiez


Sternwarte Planetarium SIRIUS

In Schwanden, hoch über dem Thunersee, steht die Anlage der «Sternwarte Planetarium SIRIUS». Mit einem der grössten Teleskope der Schweiz haben Sie die Möglichkeit, die endlose Weite des Alls zu erkunden. Auf einer Führung im Planetarium erhalten Sie anschaulich und informativ einen Eindruck über den Sternenhimmel. Die technische Anlage vermittelt Ihnen einen Einblick in die Geschichte der Astronomie. Erfahren Sie eindrücklich, wie sich die Himmelskörper bewegen.

Sternwarte Planetarium SIRIUS


St. Beatus Höhlen

Am rechten Thunerseeufer, zwischen Interlaken und Thun, befindet sich das Tropfsteinhöhlensystem «St. Beatus Höhlen». Nach der Legende soll im Mittelalter in den Höhlen ein Drache gelebt haben, dem der Heilige Beatus gegenübertrat und ihn mit dem Kreuz in den Thunersee trieb. Heute zählt die Attraktion zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region. Im Höhlensystem sind aktuell rund 14 Kilometer erforscht. Ein Kilometer davon kann auf gesicherten Wegen bewundert werden.

St. Beatus Höhlen


Stockhorn

Westlich von Thun verläuft mit der Stockhornkette ein Felsmassiv, welches sich vom Gantrischgebiet bis an den Thunersee erstreckt. Markanter Höhepunkt ist der Berg Stockhorn, welcher mit 2'190 Meter über Meer majestätisch den Hausberg von Thun verkörpert. Zu Fuss oder mit der Stockhornbahn können Sie über das ganze Jahr die verschiedendsten Aktivitäten verfolgen. Von wunderschönen Wanderungen über das Fischen im Stockhornsee bis hin zu Klettertouren gibt es ein vielseitiges Angebot.

Stockhorn


Niesen

Der Niesen - die Pyramide am Thunersee! Entweder zu Fuss oder mit der Niesenbahn ab Mülenen können Sie den Gipfel auf 2'362 Meter über Meer erklimmen. Von Niesen Kulm aus präsentiert sich ein einmaliges und beeindruckendes Panorama. Am Niesen befindet sich auch die längste Treppe der Welt, welche von Mülenen entlang dem Bahntrassee nach oben führt. Diese ist Gegenstand des jährlich stattfindenden Niesen-Treppenlaufes. Ein Lauferlebnis auf insgesamt 11'674 Stufen.

Niesen


Niederhorn

An der rechten Seite des Thunersees liegt das Niederhorn. Beim Voralpengipfel auf 1'963 Meter über Meer handelt es sich um das vordere Ende des Güggisgrates, welcher das Justistal von südlicher Seite einschliesst. Die nördliche Seite des Justistales wird durch den Sigriswilergrat begrenzt. Das Niederhorn zählt zu den Emmentaler Alpen und ist vom Thunersee her erschlossen. Ab Beatenbuch führt eine Standseilbahn nach Beatenberg, von wo die Gruppenumflaubahn via Vorsass auf den Gipfel führt.

Niederhorn


Panorama Rundweg Thunersee

Der Verein «Panorama Rundweg Thunersee» verfolgt die Vision eines oberhalb der Siedlungsgebiete rund um den Thunersee verlaufenden Wanderweges ohne Hindernisse in Form von Gräben und Schluchten. Entlang den schönsten Aussichtspunkten der Region kann man sich an der Weitsicht erfreuen. Ein Teil der dafür zu erstellenden Hängebrücken wurde bereits realisiert. Eine davon befindet sich in Sigriswil und ermöglicht einen wunderbaren Blick nach Süden.

Panorama Rundweg Thunersee


Solarschiff Thunersee

Jeweils im Sommerhalbjahr verkehrt im unteren Thunerseebecken das Solarschiff. Der Katamaran besteht aus Edelstahl und ist für den Transport von bis zu zwölf Personen ausgerichtet. Die Energie für die Motorenleistung wird aus der Solaranlage auf dem Dach gewonnen. Durch das lärm- und abgasfreie Fortbewegen ermöglicht der Aufenthalt auf dem Schiff eine völlig neue Wahrnehmung der Umgebung. Das nahezu lautlose Gleiten durch das Wasser trägt zur Entschleunigung bei.

Solarschiff Thunersee


Altstadt Thun

In der Zeit, als die Zähringer das Thuner Schloss erbauten, entstand auch die Altstadt unterhalb des Schlossberges. Weltweit einzigartig sind die Hochtrottoirs, welche der Oberen Hauptgasse den unverkennbaren Charakter verleihen. Im Gegensatz zu «hohen Trottoirs», wie es sie auch andernorts gibt, erreicht die Höhe der Thuner Hochtrottoirs die Dimensionen einer ganzen Etage. Die Ladengeschäfte in der Thuner Altstadt haben viel Charme und laden zum Stöbern und Einkaufen ein.

Altstadt Thun     IG Thun     Stadtführungen Thun


Die schönste Bucht Europas

Das Dorf Spiez, am linken Thunerseeufer gelegen, verfügt über einen weit herum einmaligen Schatz. Die Spiezer Bucht, auch bekannt als «Schönste Bucht Europas», bietet als malerische Thunerseebucht eine idyllische Kulisse. Umgeben vom Schloss, dem Rebberg und der eindrucksvollen Umgebung ist die Spiezer Bucht ein traumhaftes Reiseziel. Auf dem Areal finden viele verschiedene Attraktionen statt und mit der «Rogglischeune» verfügt die Bucht auch über ein Eventlokal.

Bucht Spiez


Wanderparadies

Die Region Thun und die umliegenden Gebiete sind eine hervorragende Wanderumgebung. Erkunden sie zu Fuss die wunderbare Landschaft, den Thunersee oder die voralpinen Berge. Von Themenwegen und Lehrpfaden über Panoramawanderungen bis hin zu Kultur- und Pilgerwegen findet sich alles. Ebenso können Sie Ihre persönliche Wanderroute gemäss dem Schwierigkeitsgrad individuell wählen. Und gegebenenfalls bringen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel wieder an den Ausgangspunkt.

Wanderungen Region Thun     SM Wandern


Biketrails und Radwege

Sowohl Mountainbiker als auch Tourenfahrer finden im Wirtschaftsraum Thun ideale Bedingungen vor. Für Downhiller gibt es verschiedene Singletrails und für Mountainbiker eine Vielzahl von Routen. Ebenso kommen die freizeitorientierten Radfahrer auf ihre Rechnung. In der Ebene rund um Thun oder dem Thunersee entlang können Sie entspannt die Umgebung geniessen. Wenn Sie Teilabschnitte auf befahrenen Strasse nicht stören, steht Ihnen auch die Route rund um den Thunersee zur Verfügung.

Trails     Wege     Touren     SM Velo     SM Bike


Naturpark Gantrisch

Der Naturpark Gantrisch liegt im Städtedreieck Bern-Thun-Fribourg. Am westlichen Ende des Wirtschaftsraumes Thun liegt die Gemeinde Wattenwil im Einzugsgebiet des Naturparks Gantrisch. Innert kürzester Zeit erreichen Sie endlose Wälder, ursprüngliche Wiesen und tiefe Canyons. Hier finden Sie unberührte Natur, regional hergestellte Produkte und viele Attraktionen. Seit dem Jahr 2012 ist das 400 Quadratkilometer umfassende Gebiet als Regionaler Naturpark zertifiziert.

Naturpark Gantrisch


Thun Thunersee Tourismus

Der Verein «Thun Thunersee Tourismus» ist für die Betreuung der Gäste in der Region zuständig. Im Bereich Marketing sorgt die Kooperation mit Interlaken Tourismus für die internationale Publizität. Ziele sind eine hochklassige Kundenbetreuung und die Sicherstellung eines unvergesslichen Aufenthaltes rund um den Thunersee. Mit einer attraktiven Angebotspalette und hoher Serviceorientierung soll dies erreicht werden. Die einzigartige Berg- und Seelandschaft der Region hat den Touristen sehr viel zu bieten.

TTST


  • Teilen auf: